Mühlen-Blog

Aktuelles, Informatives & Geschichten

Hilde – große Leidenschaft für Bio-Gemüse

Team

Pak Choi, Ruccola, Grünkohl und Estragon – diesen Freitag gibt es bei uns eine erste Bio-Gemüsekiste der Saison. Wenn auch noch kleiner als normal, war die Freude trotzdem so groß wie unser aller Leidenschaft für Bio-Gemüse. Unser Gartenteam hat natürlich alle Pflänzchen selbst im Gewächshaus vorgezogen und ab April auf den Acker gebracht. Gut geschützt unter meterlangen, weiß strahlenden Vliestunneln. Eine großartige Unterstützung bei allen Gartenaufgaben ist Hilde Starfeld. Sie feierte gerade – wie unsere Bio-Gemüselandwirtschaft – ihr erstes Jahr auf der Oberen Mühle. Wir sind sehr dankbar, dass sie bei uns ist. Denn eigentlich ist Hilde eine erfahrene Heilpraktikerin mit Praxis in Oy-Mittelberg…

Bio-Gemüse

Liebe Hilde, wie bist du auf die Obere Mühle Wertach aufmerksam geworden?

Einer unserer Gemüsefreunde ist ein Freund von mir. Er wusste von meiner Leidenschaft für Bio-Gemüse und, dass ich neben meiner Praxistätigkeit etwas im Bio-Bereich suche. So gab er mir im Frühjahr letzten Jahres die Mailadresse von Holger. Ich schrieb, hatte am Folgetag hier auf dem Hof einen Termin und eine unmittelbare Einladung, im Gemüseteam mitzuarbeiten. Damit ging ein lang gehegter Traum in Erfüllung, mit dem ich schon fast abgeschlossen hatte.

Woher kommt deine Leidenschaft für Bio-Gemüse?

Ich bin schon seit über 30 Jahren davon überzeugt, dass biologische Erzeugnisse gesünder für uns sind. Und so habe ich in diesem Bereich in den letzten Jahren immer mal wieder nebenbei gearbeitet. Auch, weil es mir einfach viel Freude macht. Die Aufgaben waren dabei ganz vielseitig. Mal habe ich in der Landwirtschaft unterstützt, mal Produkte auf dem Markt verkauft. Die schönste Herausforderung war die Führung eines Hofladens. Diesen habe ich in einem recht bescheidenen Zustand übernommen und nach ein paar Jahren hatten wir in der Region guten Zuspruch. Von der Auswahl bzw. dem Einkauf der Produkte über die Einrichtung des Ladens bis hin zum Verkauf – bei all diesen Dingen hatte ich freie Hand. Na ja, und als er dann lief, suchte ich mir eine neue spannende Aufgabe.

Du hast ja schon Vorschläge für einen Hofladen hier gemacht. Wieso sollten auch wir einen auf die Beine stellen?

Meiner Meinung nach steigt die Leidenschaft für Bio-Gemüse mehr und mehr. Wir haben hier mit unserer Bio-Gemüselandwirtschaft großartige Produkte und den Raum obendrein. Deswegen denke ich, sollten wir das anpacken, sobald sich die Möglichkeit dazu ergibt. Und ein ausgewähltes Sortiment hochwertiger Produkte aus der Region anbieten, für die Menschen, die hier leben und für die Urlauber. So ein Hofladen kann eine richtige Oase werden und trägt sicher zum weiteren Wohlgefühl hier auf der Oberen Mühle bei.

Bio-Gemüse

Wie und wann hat es dich aus dem Norden ins Oberallgäu verschlagen hat?

Das Wichtigste vorneweg: Ich bin nun seit mehr als vier Jahren im Allgäu und habe endlich meine Heimat gefunden. Im Nettetal am Niederrhein in Nordrhein-Westfalen 1961 geboren, bin ich mit 19 Jahren nach der Schule ins Ruhrgebiet. Danach habe ich ein paar Jahre in Hannover, also in Niedersachsen, gelebt. Von dort bin ich 1994 nach Ostwestfalen gezogen. Hier lebte ich bis zu meinem Umzug nach Oy-Mittelberg.

Warum das Oberallgäu?

Die Sehnsucht nach den Bergen zog mich schon immer in den Süden. Ich war öfters mal in der Region Berchtesgaden, doch hat es mich dort nicht so gereizt. Dann war ich Ende 2015 zu Besuch bei einer Freundin in Oy und war so begeistert, dass ich gar nicht mehr wegfahren wollte. Die Entscheidung des Umzugs reifte. Ich war dann noch weitere zwei Mal da und bin dann im Januar 2016 ratzfatz mit Hund und Katze umgezogen. Zunächst wohnte ich in einer Pension, drei Wochen später hatte ich eine Wohnung und den ersten Job.  Und jetzt bin ich hier im fünften Jahr und jeden Tag so dankbar wie begeistert, dass ich diesen Flecken Erde gefunden habe. Und dass ich hier sowohl meiner Berufung Heilpraktiker nachgehen kann als auch zum Ausgleich auf der Obere Mühle mitarbeiten kann.

Wie lange bist du denn schon Heilpraktikerin?

Den Beruf Heilpraktiker übe ich mit großer Leidenschaft seit 28 Jahren aus. Ich habe zunächst Altenpflegerin gelernt und mich mit Anfang 30 entschlossen, die Ausbildung zu machen. Das war eine ebenso gute Entscheidung wie die, ins Allgäu zu ziehen.

Das Spektrum eines Heilpraktikers ist ja groß. Hast du dich auf bestimmte Themen spezialisiert?

Meine Spezialthemen sind psychosomatische Energetik, naturidentische Hormontherapie für Frauen, Männer und Kinder sowie Hormonbalancemassagen für Frauen. Ich behandle vor Ort in meiner Praxis in Mittelberg und habe nach wie vor Patienten aus meiner alten Heimat und anderen Orten, die ich telefonisch berate.

Gibt es sonst noch was Besonderes in deiner Praxis?

Weil ich alle Fellnasen und Vierbeiner so gerne habe, behandle ich parallel auch Tiere und unterstütze sie mit wohldosierter homöopathischer Therapie und Energiearbeit. Zudem biete ich auch Sterbebegleitung für die Tiere an.

Was wünschst du dir für 2020 – ob privat oder für den Gemüsegarten?

Für unseren Gemüsegarten wünsche ich mir, dass die Ernte in diesem Jahr so gut wird wie im letzten und wir damit allen Gemüsefreunde jede Woche eine leckere und gesunde Freude bereiten können. Für mich privat darf alles so bleiben wie es ist. Ich bin glücklich hier im Allgäu mit meiner Praxis und der Mitarbeit im Gemüseteam der Oberen Mühle. Gemeinsam mit Ute-Maria, Annette, Tobi, Paul, unseren aktuellen Praktikanten Miriam und Lou sowie den zahlreichen freiwilligen Helferinnen und Helfern Bettina, Helma, Monika, Astrid, Anke, Wolfram und vielen mehr.

 

Liebe Hilde, vielen lieben Dank für das Gespräch und noch mehr dafür, dass du den Weg zu uns gefunden hast. Du bist eine Bereicherung für unser Mühlenteam!

Herzlichst,
Eure Müllersleut

l

Rezepte gesucht

Kennst du ein fantastisches Rezept mit regionalem Gemüse? Etwas Leckeres, das du gerne mit uns teilen möchtest? Dann her damit. Schreib uns oder mach ein Foto von dem Rezept und sende es uns per Mail oder WhatsApp.

l

Anregung oder Kritik

Wir arbeiten ständig an unserem Angebot – hier auf dem Blog und besonders im Bio-Gemüse-garten und im Bienenhaus. Für konstruktive Anregungen sind wir immer offen.

l

Mühlen Nachrichten

Bequem und immer aktuell informiert sein!

Wir halten deine Daten privat! Nur die Anbieter dieses eMaildienstes speichern diese, um dieses Angebot zu ermöglichen. Lies unsere Datenschutzerklärung für weitere Informationen.