Mühlen-Blog

Aktuelles, Informatives & Geschichten

Wieso eigentlich klappert die Mühle?

Mühlentechnik

Es klappert die Mühle am rauschenden Bach:
Klipp, klapp!
Bei Tag und bei Nacht ist der Müller stets wach:
Klipp, klapp!

Er mahlet uns Korn zu dem kräftigen Brot,
und haben wir dieses, so hat’s keine Not!
Klipp, klapp, klipp, klapp, klipp, klapp!

Flink laufen die Räder und drehen den Stein:
Klipp, klapp!
Und mahlen den Weizen zu Mehl uns so fein:
Klipp, klapp!

Der Bäcker dann Kuchen und Zwieback draus bäckt,
der immer den Kindern besonders gut schmeckt.
Klipp, klapp, klipp, klapp, klipp, klapp!

Wenn reichliche Körner das Ackerfeld trägt:
Klipp, klapp!
Die Mühle dann flink ihre Räder bewegt:
Klipp, klapp!

Und schenkt uns der Himmel nur immerdar Brot,
so sind wir geborgen und leiden nicht Not.
Klipp, klapp, klipp, klapp, klipp, klapp!

(Ernst Anschütz, 1824)

Klipp, klapp, klipp, klapp, klipp, klapp

Die Volksweise besagt, dass die Mühle klappert am rauschenden Bach. Aber wieso eigentlich?

Das Mühlrad macht plätschernde, der Mühlstein mahlende Geräusche. Des Rätsels Lösung heißt: Rüttelschuh. Dieser rüttelt das Getreide aus dem Trichter in den Mahlstein. Dabei schlägt er gegen das obere Mühleisen. Hartholz auf Eisen. Hartholz auf Eisen. Hartholz auf Eisen. Klippklapp, klippklapp, klippklapp.

Der Rüttelschuh

Wozu es den Rüttelschuh gibt? Er sorgt dafür, dass die Körner beim Mahlen nicht zu schnell und nicht zu langsam durch die Öffnung zwischen die Mahlsteine fallen. Dabei schleift er an einer Stelle an einer Welle. Auf dieser sitzen Metallstege, die ihn hin- und herrütteln. Je schneller sich diese Welle bewegt (viel Wasser = Mühlrad schnell = Welle schnell), desto schneller schüttet der Rüttelschuh die Körner zwischen die Mahlsteine. Und dabei gibt es immer ein schlagendes Geräusch. Klippklapp, klippklapp, klippklapp.

 

Es klappert nichts in der Oberen Mühle Wertach

In der Oberen Mühle Wertach klappert also keine Mühle. Denn wir mahlen kein Getreide mehr, wir erzeugen Strom. Dazu dreht sich das wiedererrichtete Mühlrad unaufhörlich. Und nachhaltig. Sommers wie winters. Es erzeugt so viel Strom, dass damit rund 15 Einfamilienhäuser versorgt werden könnten.

Herzlichst,
 Eure Müllersleut

l

Rezepte gesucht

Kennst du ein fantastisches Rezept mit regionalem Gemüse? Etwas Leckeres, das du gerne mit uns teilen möchtest? Dann her damit. Schreib uns oder mach ein Foto von dem Rezept und sende es uns per Mail oder WhatsApp.

l

Anregung oder Kritik

Wir arbeiten ständig an unserem Angebot – hier auf dem Blog und besonders im Bio-Gemüse-garten und im Bienenhaus. Für konstruktive Anregungen sind wir immer offen.

l

Mühlen Nachrichten

Bequem und immer aktuell informiert sein!

Wir halten deine Daten privat! Nur die Anbieter dieses eMaildienstes speichern diese, um dieses Angebot zu ermöglichen. Lies unsere Datenschutzerklärung für weitere Informationen.